So hilft dir Krafttraining beim Abnehmen

Viel besser als endlose Runden auf dem Laufband: Mit dem Fatburner-Zirkeltraining bringst du jetzt überflüssige Fettpolster zum Schmelzen und straffst deinen ganzen Körper.

Muskeln vs. Fett

Deine Muskeln sind die besten Fatburner. Daher gilt auch: Während dich eine wöchentliche HIIT-Einheit kräftig beim Kalorienverbrennen unterstützt, bildet dein Krafttraining die Basis für einen straffen Körper und verhilft dir zu einer schlanken Silhouette. Dabei muss dir allerdings klar sein, dass es so etwas wie eine „lokale Fettverbrennung“ nicht gibt. Um Fettpolster an Bauch, Beinen oder Po erfolgreich loszuwerden, setzt du daher am besten auf ein Ganzkörper-Workout mit zwei bis drei Krafteinheiten pro Woche. So verbrennst du jede Menge Kalorien und bringst deinen ganzen Body in Topform!

Fettschmelzen im Zirkel

Dein Fatburner-Zirkeltraining besteht aus sechs bis zehn Übungen, die du mit möglichst kurzen Pausen direkt nacheinander absolvierst. So treibst du deinen Puls und deinen Kalorienverbrauch in die Höhe. Schnapp dir ein Paar Kurzhanteln und starte zum Beispiel mit einem Satz Ausfallschritte, gefolgt von vorgebeugtem Rudern, Fliegende, Konzentrationscurls, Kurzhantel-Kickbacks und Crunches. Nach einer Pause von zwei bis drei Minuten startest du wieder mit den Ausfallschritten und machst insgesamt zwei Durchgänge. Wähle bei einer Wiederholungszahl von acht bis 15 deine Gewichte so hoch, dass du die Wiederholungen exakt schaffst und keine weitere möglich wäre. So forderst du deine Muskeln und formst deinen Körper. Wichtig: 48 Stunden Pause nach jedem Workout müssen sein.

Mehr Spaß, größerer Effekt

Abwechslung bitte! Es ist wichtig, dass du dein Workout immer mal wieder variierst. Denn nur so reizt du deine Muskeln und erzielst Fortschritte. Ändere dafür zum Beispiel die Reihenfolge der Übungen oder die Übungen selbst. Nach sechs bis acht Wochen ist dann ein Trainingsplanwechsel fällig. Jede Menge Spaß und Abwechslung bringen dir auch die Kurse von CYBEROBICS®. Hier trainierst du zum Beispiel mit Kate Hudson oder Barbara Becker und entdeckst dabei die aufregendsten Orte der Welt.

Setze auf Proteine

Fettdepots bringst du zum Schmelzen, wenn du mehr Kalorien verbrauchst, als du zu dir nimmst. Damit du dabei wirklich Fett und keine Muskeln verlierst, ist es wichtig, dass du ausreichend Proteine zu dir nimmst. Circa zwei Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht sollten es täglich sein. Je nach deinen Vorlieben kannst du zum Beispiel vermehrt zu Naturjoghurt, Hüttenkäse oder Hühnchen greifen. Eine tolle Möglichkeit sind auch Eiweißshakes und Proteinriegel mit einer hohen Eiweißkonzentration und einem geringen Kohlenhydratanteil.

Fazit

Überflüssigen Fettpolstern an Bauch, Beinen oder Po setzt du mit einem intensiven Ganzkörper-Workout am effektivsten zu. Indem du im Zirkel alle Übungen direkt aneinanderreihst, forderst du dein Herz-Kreislauf-System stärker und verbrauchst reichlich Extra-Kalorien. Gleichzeitig trainierst du alle Muskelpartien und straffst deinen ganzen Body. Hab dabei keine Angst vor vermeintlich schweren Gewichten – dein Krafttraining muss dich fordern, damit es wirkt.

Noch mehr tolle Workouts und jede Menge Spaß beim Abnehmen sicherst du dir jetzt auch mit den Kursen von CYBEROBICS®!

zurück weiter
116/143

News